In den letzten Jahren dominierten im Weltfußball Spieler, die über ein hohes Maß an Geschwindigkeit verfügen. Egal ob Ronaldinho, Lionel Messi, Cristiano Ronaldo oder Philipp Lahm: Sie alle verkörpern den modernen und erfolgreichen Spielertypus im Weltfußball. Nicht umsonst sind sie Weltmeister, Champions League-Sieger oder Weltfußballer geworden, generieren Rekordablösesummen und verdienen zweistellige Millionengehälter.

Den Erfolg macht eine Optimierung der Fähigkeiten im Tempowechsel und im 1 gegen 1. Hinzu kommen eine Stärkung des Widerstands und eine verbesserte Koordination. All diese Punkte führen zu einer leichteren Vermarktung und Positionierung der Spielerin oder des Spielers.

Top-Transfers: SPieler unter 23 Jahre

 

Diese Grundlagen müssen bereits zu Beginn der fußballerischen Ausbildung gelegt werden. Nur dann kann eine positive und somit erfolgreiche Entwicklung der Spieler garantiert werden. Die letzten zwei Transfer-Perioden (2013/14 und 204/15) zeigen, dass vermehrt junge Spieler, die diese Merkmale nahezu perfekt beherrschen, die höchsten Ablösesummen (Quelle: transfermarkt.de) generieren:

top-transfers_u23

Und der Trend geht weiter: Immer häufiger investieren Vereine auf der ganzen Welt Millionenbeträge in junge Fußballspieler, wie zuletzt der FC Bayern in Mario Götze (damals 21 Jahre; Ablöse 37,5 Millionen EUR) und Joshua Kimmich (17 Jahre; Ablöse 7 Millionen EUR), Borussia Dortmund in Marco Reus (damals 23 Jahre; Ablöse 17,5 Millionen EUR) oder Real Madrid in Martin Ødegaard (16 Jahre; Ablöse 4 Millionen EUR).

bessere Statistikwerte

 
Umfangreiches Spezialtraining in den Bereichen Tempowechsel, 1 gegen 1, Widerstand und Koordination sorgen darüber hinaus für deutlich bessere Statistikwerte (Quelle: kicker.de), die für eine Erhöhung des individuellen Marktwertes sorgen.

 

Goetze_Ronaldo_Petry

 

Hummels_Robben_Petry

Eine bessere Statistik erleichtert die Vermarktung und Positionierung eines Spielers. Je ausgeprägter die Erfolgsmerkmale, beispielsweise Tore, Torschüsse oder auch Pässe, die durch das individuelle Training der Methode Petry optimiert werden, desto stärker ist die Marktwertentwicklung.

Bekanntheit steigern

 

Bessere Fähigkeiten sorgen für mehr Einsatzminuten, mehr Aktionen, eine bessere Statistik und somit zu mehr Marktwert. Die steigende Bekanntheit und Aufmerksamkeit wird abseits des Platzes durch Social Media-Aktivitäten (Facebook oder Twitter) und Presse-Arrangements (Club-Presse, lokale, nationale und internationale Nachrichten) ausgebaut. Je beliebter ein Spieler ist, desto wertvoller sind seine Aktionen auf dem Fußballplatz!

Zurück zum Anfang