Um auf höchstem Niveau erfolgreich zu sein, muss im modernen Sport sehr viel Wert auf Geschwindigkeit, Athletik, Tempowechsel und Explosivität gelegt werden. Die Inhalte der Methode Petry sind auf die aktuellen Trends im Fußball angepasst. So fördert Dich das Team um Michael Petry im 1 gegen 1, verhilft Dir zu mehr Koordination, optimiert Deine Fähigkeiten im Tempowechsel und stärkt Deinen Widerstand.  

So machen wir Dich zum schnellsten Spieler und tragen zu Deiner Marktwertsteigerung bei!

1 gegen 1

 

1:1-Situationen sind das Entscheidende für einen Fußballspieler: Nur mit hohem Tempo lassen sich so im direkten Duell in der heutigen Zeit Gegenspieler bezwingen. Geschwindigkeit und Explosivität sind von großer Bedeutung, um schnellstmöglich ausscheren und wieder einscheren zu können. Die Schrittlänge, die Technik, die Haltung und auch die Ballführung müssen im hohen Tempo optimiert werden. So werden 1:1-Situationen ein Erfolg! 

Zurück zum Anfang

Koordination

 

Koordination dient als Grundlage für Geschwindigkeit und Explosivität. Mittels einer Koordinationsleiter wird die die Schrittfrequenz erhöht. Zusätzlich folgt ein explosionsartiger Drei-Meter-Antritt. Wichtig ist hier die Grundhaltung: Das Becken muss fixiert sein, der Oberkörper, die Armbewegung und die Fußstellung müssen individuell angepasst werden. Ein weiterer Faktor ist die Atmung. Nur so lässt sich die Koordination intensiv verbessern!

Zurück zum Anfang

Tempowechsel

 

Messi, Ronaldo oder Ribéry machen es vor: Einen Ball in hohem Tempo am Fuß zu führen, ist hohe Fußballkunst und bedarf intensives Training. Hinzu kommt ein zielgenauer Abschluss aus der Bewegung heraus. Um dieses in hohem Tempo absolvieren zu können, sind besonders die Faktoren konstante Geschwindigkeit und explosiver Abschluss von großer Bedeutung. Hier kommt es auf die Schrittfrequenz und die Schrittlänge an. Fehler in der Haltung und in der Führung des Balles müssen verringert und die Beschleunigung optimiert werden.

Zurück zum Anfang

Widerstand

 

Nicht nur der Gegenspieler liefert Widerstand: Auch wenn es um Sprints und Tempoläufe geht, stößt ein Spieler auf Widerstand. Daher ist Widerstandstraining ein wesentlicher Bestandteil, um an Geschwindigkeit zu zunehmen. Dieses Training dient besonders dazu, den Antritt und die Explosivität auf den ersten drei Metern zu verbessern. Mit Gewichten werden kurze, aber intensive Sprints durchgeführt. Wichtig ist hierbei, dass diese nicht abrupt abgebrochen, sondern nach Erreichen des Ziels für einige Meter fortgesetzt werden.

Zurück zum Anfang